1. Magdeburger Hafenrennen

2013-hafenrennenw.ronge117

Saisonfinale in Märkisch Buchholz

Nach meinem Rennen in Rackwitz, bei Leipzig, und einem 2. Platz  und einem 6. Platz in Olmsruh, die ich mit richtig schweren Beinen gefahren bin, ging es am Wochenende nach Lehrte. Es sollte mein letztes Rennen der Saison werden, aber ich merkte sehr schnell, daß es wieder viel besser ging, als in den Rennen zuvor. Am Ende belegte ich, über die 20 km Zeitfahrstrecke, den 2. Platz und war wieder mit meiner Leistung (in Watt gemmessen) zufrieden, sodass ich mein Saisonfinale, auf den 5.10 im Märkischen Buchholz, verschob.

maerkisch buchholz

Gesagt, getan ging es eine Woche später zum letzten Rennen der Saison ins Märkische Buchholz. Es wurde ein Zeitfahren über 10,6 km ausgtragen. Bei bestem Wetter ging es um 14.53 Uhr auf die Strecke.  Ich kam von Anfang an gut in Tritt und konnte gut eine hohe Geschwindigkeit halten. Ich benötigte für diese Strecke 13.59 min und unterbot meine eigene Bestzeit um eine Sekunde. Zum Schluß sprang nochmal ein zweiter Platz in meiner Altersklasse heraus und somit beende ich meine Radsaison mit einem positiven Gefühl.

Tino Beck

Radweltpokal in St. Johann in Tirol

Am 27.08 ging es nach Sankt Johann um an der Time Trail WM teilzunehmen. Bei meiner Ankunft war das Wetter sehr durchwachsen und ich mußte im strömenden Regen die Strecke kennenlernen. Diese 20 km Strecke sollte ich am nächsten Tag im Renntempo befahren. Um 13.46 Uhr ging ich mit weiteren 50 Fahrern aus 12 Nationen auf die Strecke. Das Wetter besserte sich und ich ging voller Zuversicht in das Zeitfahren. Es wurde 10 km in eine Richtung gefahren und dann nach einem leichten Anstieg bei Gegenwind zurück zum Ziel. Nach meinen 20 gefahrenen Kilometern belegte ich in einer Zeit von 16,28 min den 10 Platz. Mit dieser Zeit war ich zwar nicht ganz zufrieden aber die Platzierung geht für eine WM in Ordnung.

Tino Beck

Ergebnisse:

Tour de Schweiz

tour de schweiz
Am Wochende ging es in den Norden, genauer gesagt nach Malchin, zur Tour de MC Schweiz. Am Samstag stand ein Zeitfahren über 19 km auf dem Programm, was bei sehr sommerlichen Temperaturen ausgtragen wurde. Ich merkte schon beim Einfahren auf der Rolle das meine Beine gut waren und so ging ich das Rennen recht schnell an. Ich fühlte mich auch nach der Wende noch gut und konnte meinen Kilometerschnitt bis ins Ziel beibehalten. Am Ende gewann ich das Zeitfahren mit Streckenrekord in 25,45 min. Tag zwei und ein Strassenrennen über 90km war angesagt. Auf einer nicht sehr schwer zu fahrenden Strecke, kam das Fahrerfeld fast geschlossen ins Ziel und ich belegte mit Rang 9 noch einmal einen Top 10 Platz.

In der Omniumwertung belegte ich im Gesamtklasement den zweiten Platz.

Tino Beck

Trainingslager in Harrachov

Unser alljährliches Trainingslager in Harrachov mit deutlich kleinerer Gruppe!

a9e8bb76a85393b8cec0b06538b8928d
Fitness Insel Magdeburg Lemmy´s Fahrradcenter
TE Autoteile Riethig & Fölsner CNC Dreherei Kohlepp
Las Vegas Spielclub